Suche
Suche Menü

Jugend ohne Gott – Premiere des Theaterprojektes am 17. März 2020

Bereits seit 2009 zeigt das MSBK jedes Jahr ein Theaterstück, das mit Hilfe des Landesprojekts „Kultur und Schule“ sowie zahlreicher Sponsoren – in diesem Jahr unterstützt durch die Stadtwerke Solingen – realisiert und im Solinger Theater- und Konzerthaus aufgeführt wird.
Durchgeführt wird das Projekt bereits zum vierten Mal von Kathrin Sievers, professionelle Regisseurin aus Essen. In diesem Jahr steht das Stück „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horváth auf dem Spielplan. Sie hat die Romanvorlage aus dem Jahr 1937 in eine nahe Zukunft verlegt, in der eine Art Heimatpartei die Politik, Stimmung und den Stil des öffentlichen Diskurses in der Bundesrepublik Deutschland maßgeblich bestimmt. Es werden wehrsportliche Osterlager veranstaltet und Lehrern Meinungsinhalte vorgeschrieben. Die Ausgrenzung bestimmter Gruppen, Nationalismus und eine martialische Rhetorik sind an der Tagesordnung.
Kathrin Sievers studiert das Stück mit Schülerinnen und Schülern der elften Klasse der Zweijährigen Berufsfachschule ein. Dabei stellen sich die Darstellerinnen und Darsteller in intensiver Probenarbeit diesem unbequemen Thema, das heute aktueller ist denn je.
Premiere ist am 17. März 2020 um 19:30 Uhr im Solinger Theater und Konzerthaus.
Karten zum Preis von 4,50 Euro für Erwachsene bzw. 2,50 Euro für Schüler und Studenten erhalten Sie ab dem 17.02.2020 im Sekretariat des Mildred-Scheel-Berufskollegs und an der Abendkasse des Theaters.

Autor:

Oberstudienrat