Suche
Suche Menü

Berufliches Gymnasium für Gesundheit und Soziales, Erzieher mit AHR

Ziel

In der Verbindung von allgemeiner Bildung und beruflicher Ausbildung gelangen die Schüler:innen zum Abitur und zu einem Berufsabschluss, hier: Erzieher:in und AHR (D3)

Voraussetzung

Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe oder Klasse 9 Gymnasium mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Organisation

  • Einjährige Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11)
  • 2-jährige Qualifikationsphase (Jahrgangsstufen 12+13)
  • Berufspraktikum (Jahrgangsstufe 14)
  • Die Abiturprüfung findet am Ende der Jahrgangsstufe 13 statt, diese wird auf den ersten Teil der Berufsabschlussprüfung angerechnet
  • Der 2. Teil der Berufsabschlussprüfung findet am Ende der Jahrgangsstufe 14 statt.

Unterricht

Der Unterricht im Beruflichen Gymnasium ist in Grund- und Leistungskurse gegliedert. Der verpflichtende berufsbezogene Leistungskurs ist Erziehungswissenschaften. Der 2. Leistungskurs ist entweder Biologie oder Deutsch. Als 3. Abiturfach stehen Englisch, Deutsch und Religion zur Wahl, als 4. Abiturfach Englisch, Deutsch, 2. Fremdsprache, Kunst/Musik, Gesellschaftslehre mit Geschichte, Biologie, Mathematik.
Im Differenzierungsbereich werden weitere berufsbezogene Fächer wie Psychologie unterrichtet.

Praktika

In der Jahrgangsstufe 11 werden 6 Wochen und in der Jahrgangsstufe 12+13 8 Wochen Praktika abgeleistet. Diese werden im Fach Sozialpädagogik vorbereitet. Es gibt entsprechende Aufgaben und es erfolgen benotete Praktikumsbesuche. Die Noten gehen mit in die Endnote des Faches ein.
In der Jahrgangsstufe 14 erfolgt das 12-monatige Berufspraktikum. Dieses wird durch das Berufskolleg begleitet. Der praxisbeleitende Unterricht im Umfang von insgesamt 4 Wochen wird in der Regel als Blockunterricht erteilt.

Abschluss

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Staatliche geprüfte ErzieherIn

Anschlussmöglichkeiten

  • Studium an allen Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen
  • Berufliche Weiterbildung

(siehe BASS 13-33 Nr. 1.1 Nr 1.2 Anlage D)

Mehr Informationen:

Präsentation des Bildungsgangs

FS Präsentation